Mein Leben ist super.

von Lea

Zumindest Teilweise. Schule läuft grade super, ist auch gut so und sollte so bleiben. Hoffentlich bekomme ich jetzt keinen durchhänger. Aber im Moment bin ich hoch motiviert. Es geht schließlich im alles oder nichts im Moment.

Mit ihm .. nunja. Da könnte es besser sein. Er meldet sich zwar und als wir uns am Montag gesehen haben hat er mich auch angegrinst und „gegrüst“ (d.h. durch meine Haare gewuselt), aber geredet haben wir immer noch nicht und geklärt schonmal garnichts. Jetzt ist er krank, wir schreiben vielleicht 1-2 SMS täglich, aber das ist schon ok so. Er soll ja schlafen und gesund werden. Wenn es ihm wieder besser geht, mal sehen was wird.

In der Zeit hatte/hab ich wenigstens Zeit meine Gefühle ein bisschen zu ordnen. Ob ich ihn verliebt bin weiß ich nicht. Wenn er da ist geht es mir gut und dann ist da auch ein kribbeln im Bauch, aber jetzt, wenn er nicht da ist, dann ist es auch ok. Wenn ich ihn allerdings sehe dann würde ich ihn gerne umarmen und ihn küssen. Vielleicht ist das alles auch eher körperlich, aber selbst dass würde mir irgendwie nichts aus machen. Es tat gut mit ihm zusammen zu sein – wieso also sollte ich es beenden wollen, wo es mir in der Zeit, in der wir was hatten, gut ging?!

 

 Ich kann mir vieles erzählen, denn ich weiß wer ich bin. 
Und ich strotze vor Kraft, brenn vor Adrenalin. 
Es gibt keine Grenzen, es gibt nur mich selbst, 
dem die Situation hier am Besten gefällt.
Ich spiele die Karten heute alle für mich, 
ist egal wer am Tisch sitzt, ich krieg diesen Stich.
(Revolverheld - Mein Leben ist super)
Advertisements